Schadenshilfe

Allgemein gilt: Bewahren Sie Ruhe!

Sofortmaßnahmen beim Versicherungsschaden

  • Informieren Sie uns umgehend.
  • Veranlassen Sie Reparaturen erst nach Abstimmung mit uns.
  • Dokumentieren Sie den Schaden vor der Beseitigung mit Fotos oder Beweisstücken (auch Zeitungsberichte über z.B. Sturmereignisse können hilfreich sein).
  • Leiten Sie umgehend Schadensabwehr ein, wenn höhere Folgeschäden drohen.
  • Verständigen Sie bei Einbruch- und Diebstahlschäden, sowie Feuerschäden die Polizei bzw. Feuerwehr zur Dokumentation des Schadens.

Kein Schuldanerkenntnis!

Bitte erkennen Sie Ansprüche weder ganz oder teilweise an oder leisten gar eine Zahlung, weil dadurch der Versicherungsschutz gefährdet werden kann.

Versprechen Sie keine Zahlungen!

Nicht jeder Schaden ist versichert. Vermeiden Sie daher Zusagen über eine Zahlung eines Schaden. Die Prüfung liegt ausschließlich bei der entsprechenden Abteilung des Versicherers. Kleinere Schäden regulieren wir direkt (Vertreterregulierung).

Nicht jeder Schaden kann sofort reguliert werden

Häufig sind zusätzliche Ermittlungen notwendig, um die Rechtmäßigkeit der Ansprüche zu prüfen. Es ist dem Versicherer deshalb nicht immer möglich, zum Schadenersatzanspruch sofort Stellung zu beziehen.

Abwehr unberechtigter Ansprüche ist Versicherungsschutz

Auch wenn Versicherungsschutz besteht, wird nicht immer eine Zahlung geleistet. Die Abwehr einer unberechtigten Forderung stellt eine echte Versicherungsleistung dar.

Mahnbescheid / Prozess

Gegen Mahnbescheide und andere Verfügungen müssen Sie die Rechtsmittel einlegen, auf die sie durch das Gericht aufmerksam gemacht werden. Veranlassen Sie bitte, dass wir von derartigen Maßnahmen oder anderen gerichtlichen Schritten gegen sie oder mitversicherte Personen sofort unterrichtet werden. Dies gilt auch, wenn der Schaden bereits gemeldet ist.


Servicekarte

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag
nach Vereinbarung.

Sprechen Sie auf unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie umgehend zurück.